Herzlich willkommen

 © Foto: Saint-Gobain Weber GmbHMit der Weiterentwicklung der weber.floor Trittschalldämmung bietet Weber nun Schallschutzlösungen für verschiedene Raumhöhen © Foto: Saint-Gobain Weber GmbH
 © Foto: Saint-Gobain Weber GmbHMit der Weiterentwicklung der weber.floor Trittschalldämmung bietet Weber nun Schallschutzlösungen für verschiedene Raumhöhen © Foto: Saint-Gobain Weber GmbH

Schlank oder extra ruhig: Trittschalldämmung für jeden Bedarf

Saint-Gobain Weber hat sein beliebtes weber.floor Trittschalldämmsystem um eine weitere Variante ergänzt. Somit bietet Saint-Gobain Weber zwei Lösungen für jede Raumsituation und jeden Fußboden an.

Trittschalldämmung mit schlankem Systemaufbau ideal für Sanierung
Das Trittschalldämmsystem weber.floor acoustic 28 kann seine Stärken insbesondere in der Sanierung ausspielen. Das System ist mit 28 Millimetern Mindestaufbauhöhe extrem schlank. Es setzt sich zusammen aus der weber.floor 4955 Trittschall- und Trennlagenbahn, einem Systemgewebe und 25 Millimetern weber.floor 4365 Dünnestrich. Bereits in dieser Mindestaufbauhöhe erzielt das bauaufsichtlich zugelassene System auf der Normdecke ein geprüftes Trittschallverbesserungsmaß von 17 Dezibel. Durch seinen schlanken Aufbau und sein geringes Gewicht eignet sich das System hervorragend für die komfortorientierte Sanierung in mehrgeschossigen Bestandsimmobilien. Auch für Aufstockungen in Leichtbauweise stellt das System eine gute Lösung für den Fußboden dar.

Extra Fokus auf den Schallschutz
Weber ergänzt dieses System nun durch ein weiteres: das Trittschalldämmsystem weber.floor acoustic 40. Diese Variante eignet sich sowohl für den Einsatz im Neubau als auch im Bestand. Mit einer Mindestaufbauhöhe von 40 Millimetern ist auch dieses System schlank, zudem bietet es hervorragende Schallschutzwerte. Bei einer Gesamtdicke von lediglich 45 Millimetern auf einer Betondecke von 16 Zentimetern erzielt dieses System bereits eine geprüfte Trittschallminderung von 29 Dezibel. Die Verarbeitung ist besonders komfortabel und damit auch wirtschaftlicher möglich. Statt wie bei herkömmlichen Systemen Plattenware zuzuschneiden und Fugen aufzufüllen, rollen Fußboden-Profis die Trittschallbahn der Trittschalldämmung weber.floor acoustic 40 einfach aus und verkleben sie an den Stößen. Darüber wird ebenfalls weber.floor 4365 Dünnestrich in einer Schichtdicke von 25 Millimetern aufgetragen.

Hier erfahren Sie mehr zur Trittschalldämmung von Saint-Gobain Weber: Broschüre "Maximaler Schallschutz bei minimaler Aufbauhöhe".

Hier finden Sie weitere Infos zu diesem Produkt

Mit freundlicher Genehmigung von Energie-Fachberater.de
© Energie-Fachberater.de
zurück